Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Beikost

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo und vorab Danke für die tollen Ratschläge.

Meine kleine Maus mag die Beikost nicht so gerne.
Angefangen mit 6 Monaten mit Gemüse, daraufhin hatte sie Verdauungsprobleme und war abgeneigt, dann pausiert und mit 7 monaten den 2. Versuch. Der klappte ganz gut mit dem Mittagsbrei.
Getreidebrei- Obstbrei lehnt sie ab. Mittags ist sie nur, wenn Rindfleisch drin ist und eigentlich nur in Kombination mit Kartoffeln und am liebsten Karotte, mal geht auch eine Zucchini oder Brokkoli.
Ich stille zusätzlich.
Meine Frage:
Ist es möglich, dass ich den morgen- und abendbrei weglasse oder ihn durch reinen Obstbrei ersetze? Kann ich ihr täglich etwas Fleisch geben?
Auch Fingerfood mag sie nicht. Zudem hat sie auch noch keine Zähne.
Muttermilch trinkt sie gut.

Danke und Viele Grüße

von Tapi123 am 08.04.2021, 17:02 Uhr

 

Antwort auf:

Beikost

Liebe Tapi
Wie schön, dass Ihre Tochter sich nach der Pause an das feste Essen wagt und offensichtlich ihre eigenen Geschmacksvorlieben entwickelt.

Sie erleben, dass Ihre Tochter bestimmte Nahrungsmittel mag und auch nicht. Ob es der Geschmack oder die Konsistenz ist, die Ihre Tochter nicht mag, bleibt noch abzuwarten.

Wenn Ihre kleine Tochter so deutlich zeigt, dass sie etwas nicht mag, dann braucht es eine Alternative oder wiederholte Versuche des Angebotes, um zu schauen, ob sich Geschmack oder Konsistenzvorliebe verändert haben.

Sie können Ihrer Tochter täglich das Rindfleisch verabreichen, wenn es die Gesamtmenge innerhalb der Wochenration nicht deutlich überschreitet.
Berechnen Sie also die Menge und teilen diese auf. Es kann sehrwohl sein, dass Ihre Tochter derzeit einen erhöhten Bedarf des roten Fleisches hat. Versuchen Sie immer mal wieder andere magere Fleischsorten. Achten Sie auch auf die ausreichende Menge Öl in den selbstgekochten Breien.

@Morgen-Abendbrei
Diese Breie werden vornehmlich wegen des Getreides angeboten und dem Anteil der Milch, den Sie noch stillen. Die Getreideauswahl kann vielfältig sein. Haben sie reine Flocken ( Dinkel, Hirse, Gries, Reis, Mehrkorn... ) ausprobiert? Die reinen Flocken können mit Muttermilch, Pre Milch oder dem Anteil an Vollmilch angerührt werden und mit Obst angereichert und gesüßt. Alternativ können die Flocken ganz pur mit Wasser quellen und mit Obst gesüßt werden, dann erfolgt das Stillen im Anschluß.
Eine weitere Variante wäre, dass Sie das Obst pur füttern, Stillen und das Getreide als festen Brotkanten zum Lutschen und Kauen anbieten. Oder, wenn Ihre Tochter gut sitzen kann, auch das Brot in kleinste Stücke schneiden und ergänzend anbieten, statt eines Pulvergetreides.

Wenn dies keinen Zuspruch erhält, dann füttern Sie das Obst und geben immer ein paar Löffel Getreideflocken hinzu und stillen im Nachgang.
Der Übergang von einem Getreide-Obst-Milchbrei zum Fingerfood kann ggf. fließend sein.
Beobachten Sie die Entwicklung!
Solange Sie stillen, ist erst einmal alles gut. Lassen Sie Ihre Tochter sich am Essen beteiligen. Es gibt keinen Druck und keine Sorge, dass Ihre Tochter nicht ausreichend versorgt ist. Bleiben Sie weiterhin kreativ und bieten immer mal wieder an, was Ihrer Kleinen schmecken könnte oder wonach sie verlangt.

Bis bald und liebe Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 08.04.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Babypflege-Expertin Katrin Simon

Baby isst keine Beikost

Guten Tag, Meine Tochter ist bald 11 Monate alt und bekommt nach wie vor nur Milch. Sie isst keine Beikost bzw. wenn überhaupt mit Glück 2-3Löffel. Normales Essen haut die sie nur rum. Obst oder sonst was isst sie ebenfalls nicht. Nun meine Frage gibt es eine Therapie ...

von Rafa28062013 19.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikostverweigerung und nächtliches Aufwachen Baby 9 Monate

Liebe Katrin, unsere Tochter wird Ende des Monats 9 Monate alt. Momentan haben wir gleich mehrere „Baustellen“, die aber möglicherweise auch zusammenhängen und bzgl. derer ich gern um Rat fragen würde. Als meine Tochter knapp fünf Monate alt war, haben wir ganz langsam mit ...

von KikiPiki 23.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Schlafverhalten und Beikost

Hallo. Mein Sohn ist jetzt 27 Wochen alt und wir haben 2 Probleme. 1) Seit er 18 Wochen alt ist, schläft er sehr schlecht. Vorher lag er innerhalb von 5 Minuten im Bett und wurde quasi nur zum trinken wach. Jetzt lässt er sich nicht mehr wach ins Bettchen legen. Ich trage ...

von Lisa1077 27.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Kein Stuhlgang mit Beikost

Hallo Frau Simon, Frau Neumann hat mich an sie verwiesen. Wir haben mit der Beikost für meinen Sohn ab dem 6ten Monat begonnen. Beginnend mit einem selbst zubereitetem Möhrenbrei inkl. Babyöl. Der Stuhlgang folgte erst nach 3 Tagen und dann wieder nach 5 Tagen. ...

von nat-4847 20.06.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Hallo, meine Tochter ist 6 Monate alt. Und sie zeigt Interesse am essen und habe auch versucht ihr essen zu geben und sie bekommt auch eine mittags Mahlzeit Sie isst fleißig bzw sie versucht es und will es auch essen. Aber sie hat den Zungenstoßreflex noch. Muss ich jetzt ...

von Preciosa 29.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Liebe Katrin, ich wollte dir positives Berichten und gleichzeitig ein paar Frage stellen. Als Erstes hat sich unsere Schlafsituation seit wenigen Tagen verbessert. Wir nahmen energetische (ähnlich wie Kinesiologie) Hilfe in Anspruch. Hoffentlich hält es diesmal länger an.. ...

von Sylvia_B 02.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Antwort Beikost

Liebe Katrin, vielen Dank für deine Antwort. Da hat sich ein Fehler eingeschlichen. Suppen, Breie sollte es heißen. Sorry :) Ist es besser mit Karotten zu beginnen als mit Pastinaken? Also ist es kein Problem, wenn man vor dem ersten Zahn anfängt bzw mal ...

von Sylvia_B 15.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Liebe Katrin, in unserem ersten Eintrag haben wir gesprochen bzgl Beikost, dass noch keinerlei Anzeichen da sind. Seit ein paar Tagen ist er so aufmerksam und greift nach dem Essen. Er schaut uns genau zu und öffnet den Mund wenn man mit Essen in seiner Nähe ist. Meine ...

von Sylvia_B 14.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Liebe Frau Simon, Mein kleiner ist jetzt 7 Monate alt und seid er 5 Monate alt war versuche ich ihn immer mal wieder Gläschen oder brei zu geben hat auch funktioniert. Er hat dadurch nachts auch lange geschlafen. Morgens hat er dann immer noch eine Flasche babymilch bekommen ...

von MandyMoiMoi 09.04.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Beikost

Liebe Frau Simon, mein Sohn ist 4 Monate alt und wir haben mit Beikost angefangen. Er isst seit seinem "4.Geburtstag " jeden Tag um die Mittagszeit die Karottenbrei vom Hipp. Erst 1 Löffel dann 2, nun nach 5 Tage isst er einen halben Glas, also ca 60 mg auf einmal. Er würde ...

von Xazaria 30.03.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Beikost

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.