Katrin Simon

Katrin Simon

Ausbilderin von Kinderkrankenschwestern

Frau Katrin Simon ist Kinderkrankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe und Mutter von zwei Kindern. Sie hat im klinischen Bereich in der Intensivpflege einer Hochschule gearbeitet, sowie als Dozentin zu div. Themen und als Elternberaterin in unterschiedlichen Einrichtungen. Im Rahmen der Elternzeiten und aktuell ergänzend bietet Frau Simon DELFI Kurse/ Präventions­kurse in einer Hebammenpraxis an.

Derzeit arbeitet Katrin Simon im Bereich der frühen Hilfen und in der Jugendberufshilfe mit jungen Frauen und ihren Kindern, die sich in kritischen Lebenssituationen befinden und eine kontinuierliche Begleitung benötigen. Bei Rund-ums-Baby betreut Frau Simon seit 2002 das Babypflegeforum.

Katrin Simon

Baby schwitzt

Antwort von Katrin Simon

Frage:

Hallo,

ich habe folgende Fragen:
1. Ich stille meine 10 Monate alte Tochter noch morgens und abends. Jedesmal wenn sie trinkt, ist sie klatschnass geschwitzt, komischerweise aber nur auf der Seite, auf der sie NICHT liegt bzw. keinen Körperkontakt hat. Woran kann das liegen?
2. Nachts ziehe ich ihr folgendes an:
Kurzarmbody, Baumwollschlafanzug mit langen Ärmeln und einen dickeren Trägerschlafsack. Sie schwitzt dann öfter, aber wenn sie schläft, dann ist sie wieder trocken. Bei uns im Schlafzimmer sind ca. 20 °. Soll ich das Baby nach dem Einschlafen - wenn sie nicht mehr schwitzt - zusätzlich noch mit der Decke zudecken oder ziehe ich ich von vornherein zu viel an?
Ich bin ziemlich unsicher und wäre für einen Tipp dankbar.

Herzliche Grüße
Andrea

von Andrea am 05.12.2004, 11:27 Uhr

 

Antwort auf:

Baby schwitzt

Liebe Andrea,
manche Kinder strengen sich beim Trinken sehr an. Das ist dann ganz typisch für sie. Meistens harmlos. Die Körperwärme der Mutter, die körperliche Anstrengung beim Trinken....
Besondere Aufmerksamkeit sollte man dem Schwitzen schenken,wenn die kleine sehr viele Pausen macht oder nach nur kurzer Anstrengung aufhört zu trinken oder sehr sehr schlapp ist. Das Gesicht sollte immer rosig sein; insbesodere die Lippen. Wird die kleine blass/grau/ marmoiert, besonders um den Mund herum, dann mußt Du bitte einen Arzt aufsuchen.
Die beschriebenen Merkmale können auf eine Herzschwäche hinweisen. Wie gesagt-
wirklich nur dann, wenn Du den Eindruck hast, dass Deine Tochter sich sehr erschöpft. Bitte nicht beunruhigen.
Die Kleidung ist für die Nacht optimal. Lüfte gut durch vor dem Zubettgehen. Eine Decke ist überflüssig.

Viele Grüße von Katrin

von Katrin Simon am 06.12.2004

Antwort auf:

Baby schwitzt

die raumtemperatur sollte 17/ 18 grad haben , also vorher ruhig gross lüften....zudecken solltest du sie auf keinen fall...ich finde sie ist genaU RICHTIG angezogen......weil sie nachts ja auch anders temperiert

von nadja1111 am 06.12.2004

Antwort auf:

Baby schwitzt

Hallo,

vielen Dank für die Antworten. Als schlapp oder träge würde ich meine Kleine nicht bezeichnen - im Gegenteil. Sie trinkt munter weiter, nur schwitzt sie eben dabei, aber das scheint sie überhaupt nicht zu stören.

Viele Grüße
Andrea

von Andrea am 06.12.2004

Anzeige

Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiete:
Bei übermäßiger Gasbildung und Gasan­samm­lung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastro­intestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungs­gefühl im Ober­bauch; zur sympto­matischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vor­bereitung diagnostischer Unter­suchungen im Bauch­bereich zur Reduzierung von Gas­schatten (Sonographie, Röntgen); als Sofort­maßnahme bei Ver­schlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise:
Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Pack­ungs­beilage beachten!

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungs­beilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apo­theker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutsch­land
Stand: 07/2013

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.