Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Vita Prof. Dr. med. Gerhard Jorch

Kinderarzt und Neonatologe

Professor Dr. med. Gerhard Jorch ist als Kinderarzt besonders spezialisiert auf die Behandlung von Frühgeborenen und Risikoneugeborenen. Als Wissenschaftler hat er sich mit den Gründen für die Entstehung von Hirnschäden bei diesen Patienten befasst und als Klinikarzt diese Erkenntnisse in die Behandlung umgesetzt. Nach 20 Jahren Tätigkeit an der Universitätskinderklinik Münster übernahm er von 1998 bis 2018 die Leitung der Universitätsklinik für Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie in Magdeburg. Er steht für die richtige Mischung aus langjähriger ärztlicher Erfahrung und Anwendung. Bitte sehen Sie dazu auch Prof. Dr. Gerhard Jorch auf Wikipedia.

Schwerpunkt: Plötzlicher unerwarteter Kindstod (nationale und europäische epidemiologische Studien)

Werdegang:

1970 - 1976
Studium der Humanmedizin an der Universität Marburg

1975 - 1976
Promotion (Dr. med.) An der Universität Marburg

1977 - 1982
Pädiatrisches Training an der Universität Münster

1982 - 1998
Leiter der Intensivstation für Neugeborene und Kinder an der Universität Münster

1985
Habilitation (Priv. Doz.) at the University of Muenster, Germany

1990
Außerordentlicher Professor an der Universität Münster

1998
Direktor der Universitätskinderklinik Magdeburg und ordentlicher Professor

1998 - 2001
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Neonatologie und Kinderintensivmedizin (BNE)

2002
Präsident der Sächsisch-Anhaltischen Gesellschaft für Neonatologie und Kinderintensivmedizin

seit 2007
Vorstandsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Intensivmedizin (DIVI) Klinische Qualifikationen: Allgemeine Pädiatrie,Neonatologie, Kinderintensivmedizin, Neuropädiatrie

2004
Awards: Meinhard von Pfaundler Präventionspreis der Stiftung Kindergesundheit (Prevention of Sudden Infant Death)

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.