Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Vita Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Facharzt für Dermatologie, Venerologie, Allergologie

Professor Dr. med. Dietrich Abeck absolvierte seine dermatologisch-allergologische Facharztausbildungen an den Universitätskliniken in München unter Herrn Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco und in Hamburg unter Herrn Professor Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt an der Dermatologischen Klinik der Technischen Universität München tätig und ist seit 2004 in eigener Praxis in München niedergelassen. Sein klinischer Arbeitsschwerpunkt in den letzten Jahren galt der Verbesserung von Diagnostik und Therapie kindlicher Hauterkrankungen. Herr Abeck ist Mitautor zahlreicher Veröffentlichungen zu diesem Thema und Herausgeber wichtiger praxisrelevanter Bücher im Bereich der Kinderdermatologie.

Er engagiert sich seit Jahren intensiv im Rahmen ärztlicher Fortbildungen im Bereich der pädiatrischen Dermatologie.

Werdegang:

Studium der Humanmedizin 1979-1985 an der Ludwig-Maximilians-Universität München

April 1986
Promotion in München: Abhängigkeit der in vitro-Empfindlichkeit von Neisseria gonorrhoeae gegenüber verschiedenen Cephalosporinen und Penicillin G von der genetisch determinierten Markern Auxotyp und Serumresistenz

April 1994
Habilitation in Hamburg
Mechanismen der Erreger-Wirts-Interaktion beim Ulcus molle

31.08.2003
C3–Professur a. L. für Klinische Dermatologie 1998, Technische Universität München

15.12.1987 – 30.03.1991
Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie. Klinikum Innenstadt der Ludwig-Maximilians-Universität (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. Otto Braun-Falco)

30.03.1991 – 31.06.1995
Hautklinik des Universitäts-Krankenhaus Hamburg-Eppendorf (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring)

01.07.1995 - 31.08.2003
Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein der Technischen Universität München (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. phil. Johannes Ring) Leiter der Abteilung für Photodiagnostik und -therapie

Auszeichnungen und Stipendien:

Ausbildungsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft am Clinical Research Centre, Department of Sexually Transmitted Diseases (Head: Prof. Dr. David Taylor-Robinson) Juni 1986 bis Dezember 1987

Paul Gerson Unna-Reis, 1990

Basotherm Goldmedaille, 1992

International Prize of the La Roche-Posay Foundation, 1998

Mitgliedschaft bei Fachzeitschriften und Verbänden:

Editorial Board „American Journal of Clinical Dermatology“

Beirat „Allergologie“

Beirat „Mykologie Forum“

Beirat „pädiatrie hautnah”

Beirat „hautnah dermatologie“

Beirat „consilium infectiosum“

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften:

Deutsche Dermatologische Gesellschaft

Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Infektiologie e. V.

Deutsche STD Gesellschaft

Mykologische Gesellschaft

Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Dermatologie

Deutsche Gesellschaft für Allergie- und Immunitätsforschung

Arbeitsgemeinschaft für Photodermatologie

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.