Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Zuviel Milch-/produkte?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag Frau Dr. Reibel,
ich habe mal eine ganz allgemeine Frage: warum sollen Kleinkinder nicht mehr als 300 ml Milch (M-Prod. ersatzweise) zu sich nehmen? Bezieht sich das nur auf Vollmich (Kuhmilch)? Oder auf Folgemilch genauso, welche ja Kuhmilch (???) enthält?
Mein Sohnemann (18 Monate) mag nämlich morgens nichts essen und die ist mit 250 ml Folgemilch bzw. 200 ml normale Milch (je nachdem, was ich grad da hab).

Abend isst er gerne Zwieback- bzw. Haferflockenbrei. Da ist dann ja auch noch mal Milch drin. Und nachmittags kommen wir um den Jogurt nicht drumrum. Ich würde mal sagen, ich komm so auf 300 bis 350 ml Milch und 150 gr Jogurt am Tag. Ist das wirklich schon zuviel????

Soll ich vielleicht fettreduzierte Milch nehmen?

Danke für Ihre Antwort,
MfG Claudia mit Tobi

von Claudia Lenze am 12.03.2003, 12:36 Uhr

 

Antwort auf:

Zuviel Milch-/produkte?

Nein, man sollte nur nicht ins Unermessliche steigern, denn Milchprodukte enthalten sehr viel Eiweiss und deshalb wächst ein Kalb ja auch viel schneller als ein Mensch. Weiter Mahlzeiten sollten eben auch Kohlehydraten und Fetten bestehen.
Fettreduziert bitte nicht, denn da fehlen wichtige Fettsäuren und die sollte Ihr Kind bekommen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 12.03.2003

Antwort auf:

Zuviel Milch-/produkte?

Nein, man sollte nur nicht ins Unermessliche steigern, denn Milchprodukte enthalten sehr viel Eiweiss und deshalb wächst ein Kalb ja auch viel schneller als ein Mensch. Weiter Mahlzeiten sollten eben auch Kohlehydraten und Fetten bestehen.
Fettreduziert bitte nicht, denn da fehlen wichtige Fettsäuren und die sollte Ihr Kind bekommen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 12.03.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.