Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

zufüttern

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel
meine Tochter, jetzt 7,5 Monate aöt bekommt Karottenbrei mit Öl. Davon isst sie ca ein 1/4 kleines Gläschen. Ist mehr Spielerei statt Essen. Und sie kriegt Reiswaffeln (ohne Salz), die sie mit Begeisterung knabbert. Nun hat sie schon 8 Zähne, 4 oben, vier unten, und will entsprechend beissen und kauen und nicht nur löffeln.

Ich habe es mal mit Hirsebrei probiert aber den mag sie nicht.

So.

die grosse Schwester ass nie Beikost, begann mit Brot, hat aber ND, so wie Papa auch. Ich habe keine Allergien, nur Unverträglichkeiten, die sich eher durch funktionelle Magendarmstörungen äußern.

Das Problem ist nun: Mein Baby will mitessen, was wir Grossen auch essen. Mein Mann sieht das alles eh nicht so eng und gibt ihr mal eine Spaghetti zum Sielem, die sie sich dann natürlich in den mund steckt. Oder er lässt sie am Brot lutschen, lässt sie von der Tomatensuppe probieren, am Joghurt lecken.
Was soll ich tun, weiterhin mein Babx mit den Genüssen vom TIsch erfreuen, ist ja nicht mehr als ein Schlecken, des Geschmacks wegen. Bisher ist mir auch noch nichts aufgefallen dass sie irgendwas nicht vertragen hätte.
Bei der Großen fing die ND direkt mit 3 M an. Unabhängig vom Essen. Die Kleine nun, hat nichts mit der Haut. Sie kann auch schon sitzen und fast krabbeln und will einfach mitessen.

Was soll ich tun? Strikt HA ernähren, oder ihr mal einen Grießbrei geben? Mit Sojamilch zubereitet, oder Dinkelgrieß nehmen?
Brot geben? Dinkelbrot? Weizenbrot? Sie hat keinerlei Symptome bisher drauf gehabt? Also von Krümeln.

Danke

von Anna am 19.01.2005, 18:16 Uhr

 

Antwort auf:

zufüttern

Sie hat ja im Prinzip schon fast alles gehabt ohne Reaktion, insofern freuen Sie sich .
Es ist nicht sinnvoll alles zurückzufahren, wenn keinerlei Reaktionen vorhanden sind. Lediglich mit Nüssen, Erdnüssen und Fisch sollten Sie zurückhaltend sein.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.01.2005

Antwort:

achso

sie wird sonst gestillt...

von Anna am 19.01.2005

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.