Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Zucchini für 1 allergiegefährdetes Kind (10 Monate)

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo!

Ich habe eine ernährungstechnische Frage:

Unser Sohn ( 10 Monate) wurde 6 Monate voll gestillt.

7. Monat: Apfel / Birne, Rest: gestillt

8. und 9. Monat: Apfel / Birne und Pastinaken, Rest: gestillt

10. Monat: Apfel / Birne und Pastinaken, abends 240 g Brei, Sinlac (zusammen mit Obstrest), 3 c : gestillt

Seit zwei Wochen habe ich weniger Milch, er wird nachts nicht mehr satt. Jetzt stille ich zur Zeit nur noch zweimal ( abends und nachts) und gebe ihm noch ca. 2 -3 Mal pro Tag milupa HA2.

Seit genau diesen zwei Wochen verweigert er das Gemüse ( habe auch schon Möhren und Kohlrabi ausprobiert - keine Chance). Gestern klappte es mal mit Blumenkohl und Kartoffeln.

Meine Frage heute: wie sieht es mit Zucchini aus?

Meine Eltern haben nämlich einen grossen Garten, in dem es derzeit auch haufenweise Zucchini gibt.

(die Pastinaken sind noch nicht reif).

Danke im voraus für Ihre Antwort!

MfG

S. Teiner

von FTeiner am 27.08.2003, 13:11 Uhr

 

Antwort auf:

Zucchini für 1 allergiegefährdetes Kind (10 Monate)

Sie haben sehr schön langsam eingeführt!
Zucchini ist wunderbar geeignet.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 27.08.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.