Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Zöliakie vermeiden

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Morgen Frau Reibel,

da mehrere Mitglieder meiner Familie an Zöliakie/Sprue leiden und auch mein großer Sohn davon betroffen ist, bin ich mir sehr unsicher, wie ich meinen kleinen Sohn ernähren soll. Er ist 10 Mon. alt, wurde 6 1/2 Mon. voll gestillt und nimmt seit ein paar Wochen die ihm seitdem angebotene Beikost richtig an d.h. er isst z.Zt. zwei Beikostmahlzeiten (1. Gemüse/Kartoffel; 2. Hirse/Obst-Brei).

Meine Fragen: Wie lange soll ich ihn noch glutenfrei ernähren? Wie kann ich glutenhaltige Nahrung einführen und auf welche Reaktionen soll ich dabei achten? Geht Gluten in die Muttermilch über; ist er also schon damit in Berührung gekommen? Gibt es sonst noch etwas worauf ich achten soll/muss?

Vielen Dank für Ihre Antworten
Orlanda

von Orlanda am 16.06.2004, 10:08 Uhr

 

Antwort auf:

Zöliakie vermeiden

Ich würde auf jeden Fall 12 Monate glutenfrei ernähren und dann vorsichtig beginnen. Erst über den kontakt mit Glutenist eine Veränderung der Darmschleimhaut nachweisbar.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.06.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.