Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

wird nicht satt

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine 1.Tochter war allergiegefährdet(Weizenmehlallergie). Meine 2.Tochter ist jetzt 3,5Monate alt.Der KiArzt sagt, da sie nicht satt wird mit HA2(sie wiegt 7kg), soll sie shcon langsam mit Beikost angefangen werden.Richtig?? Welche dann? Soll ich lieber alles mit Mehl weglassen, wegen 1.Tochter??Wie gering ist das Risiko bei "A" Gläschen??

von Petra am 15.08.2001, 21:27 Uhr

 

Antwort auf:

wird nicht satt

Liebe Petra, das ist für mich unmöglich zu beurteilen, ob Ihr Kind satt wird, das Gewicht ist gut (kenne aber das Geburtsgewicht nicht).
Vom Allergenitätsrisiko würde ich schon noch ein bisschen warten, wenn aber Ihr Kinderarzt anderer Meinung ist und er kennt Ihr Kind , sollten Sie einen Rat befolgen.
Am besten langsam mit Gemüse anfangen, dann Getreidebreie zusätzlich.
Weizen muss wegen 1.Tochter nicht weggelassen werden, würde ich aber erst später geben.
Liebe Grüsse, alles Gute
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.08.2001

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.