Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Wie vorgehen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr Reibel,
meine Kleine wird 1 Jahr alt. Aufgrund unserer Allergien (mit ND in Kindheit) habe wir sie bisher immer allergiegerecht ernährt, incl Stillen und danach bis jetzt noch HA2er Milch.

Bisher hat sie keine Symptome gezeigt und hat auch alles (incl Weizen) problemlos vertragen.

Nur, wie gehe ich jetzt vor, um von HA auf normale Milch umzustellen? Gleich Milch geben oder erst Joghurt? Kann ich es jetzt wagen oder lieber noch warten?

Ist normale pasteurisierte Vollmilch wie fÜr uns ok, muss diese Milch abgekocht werden?
Oder sollte sie noch eine spezielle Säuglingsmilch erhalten?

Und zu welchem Zeitpunkt und vorallem wie führe ich Ei ein?

Darf sie jetzt auch Erbsen, Tomaten und Zitrusfrüchte haben?

Vielen Dank
MfG
Britta

von Britta am 09.02.2005, 21:56 Uhr

 

Antwort auf:

Wie vorgehen

Ab 1. Lebensjahr und keine Symptome ist bis auf Fisch und Nüsse alles erlaubt.
Milch kann als Joghurt einfacher eingeführt werden, dann Vollmilch 3,5% und psteurisiert.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.02.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.