Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

wie führe ich Milchprodukte ein ?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter ist nun ein Jahr alt und wurde im gesamten ersten lebensjahr konseqent kuhmilchfrei ernährt. Sowohl beide Eltern als auch der größere Bruder leiden an Allergien ... mein Sohn unter einer starken Milch- und Eiallergie, die bereits mit 6 Wochen auftrat (obwohl ich 6 MOnate lang voll stillte). Sie bekommt - wie mein Sohn nach 6 Monaten auch, denn auf alle anderen Ersatznahrungen wie Soja oder auch Nutramigin und Co .. reagierte er noch) Pregomin AS und verträgt alles, was ich ihr sonst zufüttere problemlos. Bisher sind keinerlei Allergieanzeichen aufgetreten. Nun habe ich bereits probiert ihr Sauerrahmbutter ans Essen zu machen - klappt gut, verträgt sie. Als nächsten Schritt habe ich ihr gestern ein Stückchen Käse gegeben. Das war kein problem aber erst beim zweiten Mal würde je eine Reaktion auftreten. Daher bekommt sie das in 3 Tagen nochmal (4-Tages-Rotation - so haben wir meinen Sohn im ersten Jahr ernährt und jedes Lebensmittel einzeln ausgetestet udn eingeführt - anfangs vertrug er außer Pregomin AS NICHTS - heute -2 1/4 Jahre alt-bis auf Milch und Ei eigentlich alles !). Als nächstes wprde ich es mit Joghurt versuchen udn wenn das klappt auch mit Milch. Ist diese Vorgehensweise IHres Erachtens in Ordnung ? Ich möchte mir ja nun nicht das erste Jahr konsequenten Weglassens der Kuhmilch durch falsches heranführen an eben diese wieder zunichte machen ... Ich denke eben, zuerst die Butter (die verträgt sogar mein Sohn), dann Sauermilchprodukte wie Käse und Joghurt, vielleicht auch noch verdünnte Sahne und am Ende erst die pure Milch, wobei ich die dann wohl auch noch einige zeit weglassen würde. Jedenfalls pur. Sie hätte dann ja schon mal einige Calciumlieferanten auf dem Speiseplan.

Ist das so ok ?

Liebe Grüße
Gaby

von Gaby am 29.01.2003, 13:08 Uhr

 

Antwort auf:

wie führe ich Milchprodukte ein ?

liebe Gaby,
Sie sind ja eine richtige Expertin. Bleibt mir nur zu raten, die Milch anfangs zu verdünnen. Ich erwarte keine Reaktion, wenn z.B. Joghurt vertragen wird.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 29.01.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.