Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Welchen Abendbrei?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten abend,

mein Sohn (7 Monate)ist allergiegefährdet (ich hatte als Kind ND) und ich möchte jetzt mit Abendbrei anfangen.
Ich habe schon versucht Hirseflocken mit HA-Nahrung anzurühren, da hat er direkt gewürgt. Heute habe ich den SL-Brei von Humana versucht, da hat er erst gewürgt und sich dann im hohen Bogen übergeben. Die schmeckten aber auch beide sehr bitter.
Ich bin etwas ratlos, was können Sie mir vorschlagen welchen Brei ich geben kann, der etwas "Leckerer" schmeckt und allergenarm ist?

von **claudi** am 21.12.2005, 21:53 Uhr

 

Antwort auf:

Welchen Abendbrei?

ein Versuch könnte noch Sinlacbrei (Johannisbrotmehl) sein, den viele Kinder gern essen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.12.2005

Antwort auf:

Welchen Abendbrei?

du kannst reisflocken mit wasser anrühren und obst drunter rühren...habe dann zum schlafen gehen nachgestillt..so sind meine beiden durchs erste jahr d.h. ab dem 9. monat gabs brot....es muß aber nicht am geschmack leigen sondern evtl auch an der konsistenz da der brei grieselig ist-lg keha

von keha1 am 21.12.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.