Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Welche Salbe &Kortison bei Neurodermitis ?I

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel, bei meinem Sohn wurde Neurodermitis diagnostiziert.Sie begann mit normalen mäßigen Milchschorf kurz nach der Geburt und dann etwa mit 2 Monaten begann der Ausschlag. Er ist jetzt 4 1/2 Monate, der mäßige Milchschorf beschränkt sich jetzt auf 3 Fünfmark Stück grosse Stellen, welche hin & wieder naessen, jedoch die ganze Stirn & Wangen glänzen purpur rot, rissig ,häufig schuppig & hin u. wieder nässend.Jetzt kratzt er es immer öfter mal blutig. Schneide die Fingernägel regelmäßig kurz, jedoch scheint sein Juckreiz immer stärker zu werden. Zu Anfang hatte ich Linola Fett vom KA; dann erhielt ich vor 2 Wochen Linola Gamma + Kapseln davon. Doch auch das hilft nicht, es ist eher ein wenig schlechter geworden . Auch finde ich das es eine kurzzeitige stärkere Rötung gibt nach applizieren der Salbe oder ist das normal ?Eigentlich würde ich gerne mal mit einem leichtem Kortison die Haut erstmal wieder in einem Normalzustand kriegen und sie dann mit einer Basissalbe irgendwie pflegen. Was können Sie da empfehlen ?Bin ich zu ungeduldig ? Er tut mir so leid , wenn er sich immer wieder kratzt. Er wird tagsüber gestillt (4-5mal )und abends erhält er eine Flasche HA Milumil. Diese Fl. erhält er schon seit der Geburt, denke nicht das es damit zusammen hängt !? Eine Diät halte ich nicht ein , sollte dies wohl tun . Was sollte ich meiden und was gibt es als Ersatz ?
Vielen Dank
DOROTHEA

von Dorothea Casha am 02.05.2002, 00:00 Uhr

 

Antwort auf:

Welche Salbe &Kortison bei Neurodermitis ?I

Leichte Cortisoncremes enthalten als Zusatz z. B. 0,01 bzw. 0,03 % Bethamethason. Eine andere Variant wäre Alfason Basis Cresa mit Alfason Cresa 1:1. Dann ist weniger als die Hälfte der Cortisonmenge drin.
Wenn von Anfang an Milumil HA gegeben wurde, wirkt sich das mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht aufs Hautbild aus.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 02.05.2002

Antwort auf:

Welche Salbe &Kortison bei Neurodermitis ?I

Hallo Dorothea,

dein ganzer Beitrag kommt mir sehr bekannt vor. Er könnte fast von mir sein. Nur das wir zwischendrin noch einen 10-tägigen Krankenhausaufenthalt hinter uns gebracht haben.

Felix ist 4,5 Monate alt und hat auch ND. Wir nehmen jetzt eine leichte Cortison-Creme "Hydro-Wolff". Die soll ich nehmen, bis die roten STellen weg sind, den restlichen Körper creme ich mit einer angerührten Creme aus der Apotheke ein. Hilft ganz gut. Wenn du Interesse hast, kannst du mir ja mal mailen, und ich kann nachfragen, was in der Creme genau drin ist.

LG Anja

von Anja am 02.05.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.