Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

welche Milchnahrung

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo
ich stille Marie noch voll bis auf den Gemüsebrei.Sie ist durch mich allergiegefährdet(Pollen,Gräser)und mein mann hat Schuppenflechte. Durch eine Homöopathin wurde mir jetzt gesagt, dass sie schon die neigung zur ND har(rote, schuppige Stellen an Stirn und Wangen, sie kratzt sich auch, wenn sie müde wird)Übrigens hatte mein Sohn diese Stellen in etwas schwächerer Form auch und hat nun überhaupt keine Hautprobleme(wurde auch 6Monate voll un d dann bis 16 Monate gestillT)Nun meine eigentliche Frage: wenn ich Marie nun einen Brei mache oder mal eine Flasche gene werde, falls ich mal nicht zuhause bin, würden sie sagen Pre, HA 1er Nahrung oder ganz normale 1er Nahrung???habe gehört, dass die HA nahrung nichts mehr bringt nach den 6 Momnaten, und wenn man sowieso voll gestillt hat.Und würde die HA nahrung noch vor ND schützen??
Danke schon mal für Ihre Mühe

von calina am 16.02.2005, 14:33 Uhr

 

Antwort auf:

welche Milchnahrung

Auch wenn HA Schutz nicht bewiesen ist, so sind die Milchmoleküle doc deutlich kleiner und damit weniger allergen als normale Milch. Da bei ihrem Kind trockene Stellen vorhanden sind, würde ich HA nehmen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 17.02.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.