Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Was passiert nach dem Stillen???

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag,

meine Frau hat unseren Sohn nun fast 10 monate gestillt - 6 davon voll.

Nun moechte sie gern abstillen, aber da wir gerade enorme Hautprobleme bei ihm in den Griff bekommen haben, haben wir Angst.
Milch ist doch sehr wichtig fuer die Kleinen, oder? WAs wuerde er dann fuer Milch bekommen, wenn keine Muttermilch mehr? Wir sollen ihm vor dem ersten Geburtstag keine Kuhmilchprodukte geben, sowie total auf die Ernaehrung achten.

Was sollen wir jetzt machen?

Danke fuer Ihre Hilfe
Holger

von Holger am 06.06.2001, 16:56 Uhr

 

Antwort auf:

Was passiert nach dem Stillen???

Lieber Holger,
wenn Ihr Kind starke Allergiebelastung hat und Hautprobleme wäre ich auch vorsichtig. Wichtig ist allerdings zu wissen, ob eine Allergie gegen Nahrungsmittel vorliegt. Wenn Kuhmilch nicht gegeben werden kann, muß eine Ersatznahrung gegeben werden. Sie können es mit HA-Milch versuchen, verschlechtert sich die Haut, auf jeden Fall auf Kuhmilchallergie prüfen.
alle weiteren Lebensmittel langsam eins pro woche.
Liebe Grüße
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.06.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.