Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Vitamin C / Obst / Rooibos / Creme

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

meine Tochter ist jetzt 7 1/2 Monate alt, bis vor drei Wochen voll gestillt, seitdem im Wochenabstand Kuerbis, Reis und Zucchini eingefuehrt.

Sie ist familiaer bedingt allergiegefaehrdet und hat eine sehr empfindliche, trockene Haut, die zu Roetungen, trocken-schuppigen Stellen und winzigen erhabenen Pickelchen (an den Wangen) neigt.

Zum einen wuerde ich gerne wissen, was Sie in solchen Faellen als Vitamin C-Beigabe bei der Beikost zur besseren Eisenresorbtion empfehlen. Orange und aehnliche typische Vitamin C-Traeger wie Apfel scheiden ja wegen der Allergiegefaehrdung vermutlich aus.

Was kann ich denn ueberhaupt an erstem Obst einfuehren?

Haben Sie Erfahrungen mit Rooibos-Tee? In Suedafrika wird er ja bereits Neugeborenen gegeben wegen des hohen Eisen- und Vitamin C-Gehaltes. Ich habe aber nichts ueber eine moegliche Allergieausloesung finden koennen.

Zuletzt haette ich gerne gewusst, was Sie an Pflege fuer solch ein Hautbild empfehlen. Ich habe bislang Rosatum Creme von Wala benutzt, die aber als Ganzkoerperpflege wegen Konsistenz und Verbrauchsmenge ungeeignet erscheint. Von reinem Mandeloel ist mir - ebenfalls wegen moeglicher Allergieausloesung - auch aeusserlich abgeraten worden.

Vielen Dank und mit freundlichen Gruessen aus Muenchen
Sabine

von SabineUSA am 05.01.2005, 10:32 Uhr

 

Antwort auf:

Vitamin C / Obst / Rooibos / Creme

Vitamin C Gaben sind nicht zusätzlich ncht erforderlich bei ausreichender Gemüse- und Obstgabe. Als Anfangsobst sollten immer einheimische Sorten , in gekochter Form (da allergievermindert) dienen.
Deshalb stehen Apfel und Birne zur Verfügung. Meist wird auch Banane gut vertragen.
Rooibos Tee stellt kein Allergierisiko dar und können sie gut geben.
Zur Pflege gibt es viele Ratschläge , im Winter sollte eher eine Salbe (da höherer Fettgehalt) verwendet werden, möglichst ohne Duft und Konservierungsstoffe. Namen darf ich leider nicht nennen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.01.2005

Antwort auf:

Vitamin C / Obst / Rooibos / Creme

Hallo Sabine,

meine Kleine, die auch eine extrem empfindliche und trockene Haut hat, pflege ich mit Excipial Creme bzw Salbe (die ist fetter). Beides wird in Apotheken auch als Basis für Mischungen verwendet. Für das Gesicht verwende ich an kalten Tagen die Gesichtscreme von Weleda. Mit all diesen Cremes habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Lg, Mona

von Mona39 am 08.01.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.