Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

verweigert GEmüse-Fleisch-Brei, 10 Mon.

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo

unser 10 Monate alte Sohn verweigert seit etwa 4 Wochen zunehmend die Mittagsmahlzeit (Gemüse-Fleisch-Brei). Nach wenigen Bissen dreht er den Kopf weg und schreit.
Ich habe schon diverse Sorten ausprobiert, selbst gekocht und aus dem Gläschen - er mag alles nicht! Früchte und Milchbrei oder Getreide-Obst-Brei klappt ohne Probleme. Wobei er auch da manchmal die Nase rümpft.

Woran liegt denn das? Was soll ich tun, damit er dennoch die richtigen Nährstoffe erhält?

Er mag übrigens nur sehr fein pürierte Breie oder mit feinen Stückchen, nur nichts grobes. Gebe ich ihm allerdings Brotstückchen mit Butter, so isst er diese ohne zu würgen. Bei den 8-Mt. Breien hingegen schon.

Ich bedanke mich und warte gespannt auf eine Antwort!

Liebe Grüsse

von najana am 05.03.2003, 12:16 Uhr

 

Antwort auf:

verweigert GEmüse-Fleisch-Brei, 10 Mon.

Das wichtigste ist, eine Schluckstörung auszuschliessen. Diese hat Ihr Kind sicher nicht, denn sonst könnte er Brotstückchen nicht essen. Ich würde ihm die Breie noch ein Weilchen pürieren, dann hat er alle Nährstoffe und isst es auch.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.