Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Verstopfung durch Karotte

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo.
Mein Sohn fast 6 Monate leidet unter Verstopfung/sehr festen Stuhlgang. Tees (Fenchel, Bäuchlein, Apfel-Melisse) mag er gar nicht trinken. Apfelsaft pur ja. Ist aber auch nicht die richtige Lösung oder? Wie kann ich ihm noch helfen?
Ist es ok, wenn ich erstmal auf Kürbis oder Kartoffel-Blumenkohl umsteige?
Er ist durch mich allergiegefährdet. Ich habe vorige Woche mit Karotte angefangen, Montag und Dienstag mit Karotte-Kartoffel heute habe ich erstmal den Brei komplett weg gelassen und ihm nur Muttermilch gegeben. Kann ich morgen mit Kürbis anfangen oder sollte ich lieber noch ein paar Tage warten und ihn erstmal wieder voll stillen?
Im Januar möchte ich dann Abends Brei füttern. Welchen Milchbrei empfehlen sie?
Kann ich ihm auch schon Früchtetee anbieten, falls er diesen lieber trinkt?
Vielen Dank im Voraus
Sandra und Felix

von Rudi-Pauline am 29.12.2004, 17:21 Uhr

 

Antwort auf:

Verstopfung durch Karotte

Ich würde nicht die Breifütterung unterbrechen, sondern eher die Breie dünner machen und etwas mehr Flüssigkeit oder Obst unterzumischen.
Sie können wenn das gut vertragen wurde, auf Kürbis umwechseln.
Milchbreie können Sie geben,sie sollten nur nicht mit Milch , sondern mit Säuglingsnahrung gemacht werden.
Es gibt keinen Grund Apfelsaft pur zu geben, das gibt auf Dauer nur ein schreckliches Kariesproblem.
Tees können in milder Form versucht werden, es gibt aber auch Kinder, die einfach nicht gern trinken.
Liebe Grüsse
S,Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 30.12.2004

Antwort auf:

Verstopfung durch Karotte

hallo,
mein allergie-kind hat auch von karotten so verstopfung bekommen, selbst wenn sie verdünnt waren mit apfel. ich bin in erster linie auf kürbis und zucchini umgestiegen. selber kochen!
wenn du unbedingt karotten geben willst, probier mal ein bisschen hochwertiges öl (z.B. rapsöl, noch nicht olivenöl!!!) dazuzugeben, das wirkt auch. sobald sich mein kind an feste nahrung gewöhnt hat, waren auch die karotten kein problem mehr.
statt apfelsaft würde ich verdünnten birnensaft geben.
lg liSA

von Lisa am 31.12.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.