Prof. Dr. med. Radvan Urbanek - Allergien bei Babys und Kindern

Allergien bei Babys und Kindern

Kinderarzt Prof. Dr. med. Radvan Urbanek

   

 

Vaginal Seeding

Hallo,

meine fünf Monate alte Tochter ist jetzt an Neurodermitis erkrankt. Es belastet uns alle sehr, da sie sich im Gesicht und am Kopf teils blutig kratzt. Leider musste ich sie mit drei Monaten abstillen und seitdem hat es schleichend angefangen. Sie ist ein Kaiserschnittkind und ich bedauere, dass ich nach der Geburt nicht von dem "Vaginal Seeding" Gebrauch gemacht habe. Laut Studien sollen die Kinder dadurch ja weniger anfällig für Allergien sein und eine gesündere Darmflora aufbauen. Nun meine Frage: kann man dieses Vaginal seeding jetzt noch nachholen? Wäre dies sinnvoll? Wie sollte ich es durchführen? Natürlich würde ich mich vorher gynäkologisch untersuchen lassen, damit für meine Tochter kein Infektionsrisiko besteht.

Vielen Dank für Ihre Einschätzung.

von Herbstsonne18 am 02.04.2019, 21:34 Uhr

 

Antwort:

Vaginal Seeding

Die günstige Wirkung von "vaginal Seeding" wurde vor allem für frügeborene Kinder, die mit Kaiserschnitt geboren wurden, diskutiert. Bisherige Ergebnisse deuten an, dass die mütterliche vaginale Flora einen protektiven Effekt auf eine Allergieentwicklung haben könnte. Eine spätere Anwendung -Monate nach der Geburt- ist bisher nicht untersucht worden, weshalb ich derzeit eine verspätete Anwendung als nicht gesichert und daher als nicht empfehlenswert einstufen würde.

von Prof. Dr. Urbanek am 02.04.2019

Die letzten 10 Fragen an Dr. Reibel und Prof. Urbanek
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.