Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

trockene Hautstellen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel,
meine Tochter ist 6 Monate alt. Im Alter von 3 u. 4 Monaten hatte sie Milchschorf auf dem Kopf und an den Augenbrauen und Wangen war die Haut schuppig. Der Kinderarzt meinte damals, die schuppigen, geröteten Stellen sähen nach einer Kuhmilchunverträglichkeit aus und ich solle doch mal die frische Kuhmilch weglassen (Ich stille voll). Das tat ich (ich trinke jetzt Ziegenmilch)und weg war der Ausschlag im Gesicht. Der Milchschorf war auch nicht so schlimm und ging schnell weg. Sie hat aber immer wieder trockene Hautstellen an den Armen und Unterschenkeln die, wenn ich sie nicht einöle (Weleda Calendulaöl, ok?), richtig hart werden. Kann das ein Zeichen von Allergie, z.B. Neurodermitis, sein? Auch im Gesicht hat sie etwas trockene Haut (Augenbrauen und Wangen). Ansonsten hat sie aber sehr schöne superweiche Babyhaut ohne Flecken, auch im Windelbereich. Mein Mann hat keinerlei Allergien, ich habe ab und zu Sonnenallergie oder ganz leichten Heuschnupfen (nur Gräser). Ist die Anwendung von Weleda Calendula Babyöl im Gesicht in Ordnung?

Vielen Dank und liebe Grüße
Tina

von Tina am 10.09.2003, 13:32 Uhr

 

Antwort auf:

trockene Hautstellen

Liebe Tina,
leider kann ich übers Internet keine Diagnose stellen und bitte Sie das zu verstehen. Ihren Ausführungen nach, könnte es sich um ein Ekzem handeln, . Ziegenmilch bietet gegenüber Kuhmilchkeine Vorteile, weder eiweissmässig noch allergiemässig.
Öl sollte eher in feuchte Haut gerieben werden, sonst können die Poren es gar nicht aufnehmen und es hat keinen Effekt.
Sie können aber Calendulaöl verwenden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 10.09.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.