Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Tierhaarallergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

ich habe heute eine Frage, die eher mich betrifft, ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Meine Tochter bekommt z.Z. eine orale Hyposensibilisierung gegen Hausstaubmilben. Ich selber leide an einer Tierhaarallergie, nun würde ich auch gern diese Therapie machen, da ich Aussicht auf einen Arbeitsplatz, verbunden mit einer Wohnung in einem Dorf habe, wo es von Pferden wimmelt. Ich weiß, dass die Vermeidungstherapie normalerweise empfohlen wird, besteht in diesem Fall die Möglichkeit einer Hyposensibilisierung. Anfang der 90 ger Jahre hatte mir ein Arzt, wegen eines Allergieschocks davon abgeraten. Wie sieht das heute aus?
Vielen Dank!
Mandy

von Mandy2 am 18.02.2004, 09:18 Uhr

 

Antwort auf:

Tierhaarallergie

Bei einer Tierhaaralergie sind die Erfolgsaussichten weitaus schlechter, als z. B. bei einer Hausstauballergie.
Eine orale Hypo gibt es nicht,
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.02.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.