Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Tellerwarzen und Allergie

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Reibel,

meine Nichte ist 7 Jahre alt und hat öffter Ausschläge in den Kniekehlen. Mein Schwägerin geht zwar zum Arzt, aber meiner Meinung nach immer erst, wenn es zu spät ist. Ich denke auch, das sie nicht richtig zu hört. Wenn ich sie frage, was die kleine hat, dann kann sie mir keine richtige Auskunft geben. Angeblich, darf sie keine roten Früchte essen. Sie hat auch im Genitalbereich und an Beinen und Oberschenkeln Teller warzen (Meine Schwägerin meinte, die heißen so) Ihr kleiner Bruder, da die auch mit ca. 9 Monaten bekommen und hat sie immernoch.

Meine andere Schwägerin hat einen Swimmingpool in dem auch meine Nichte immer schwimmt.

Wir machen uns jetzt gedanken, ob wir uns damit anstecken können, bzw. meine 3 jährige Tochter. Ich bin in der 30 SSW und hattte schon eine Frühgeburt. Kann es da irgendwie Probleme geben? Meine Schwägerin meinte, es wäre genug Chlor im Pool. Angeblich hat aber der Arzt gesagt, das meine Nichte immer alleine baden soll, wegen Ansteckung.

Können Sie aus der Ferne was dazu sagen?

Vielen Dank

von Bettina01 am 09.06.2004, 22:13 Uhr

 

Antwort auf:

Tellerwarzen und Allergie

Den Begriff Tellerwarzen kenne ich nicht, vielleicht Dellwarzen?
Diese sind ansteckend, aber doch harmlos.
In stark gechlortem Wasser können diese nicht weitergegeben werden, sodass ich vermute, das alleinbaden bezieht sich auf die Badewanne.
Wenn Ihnen aber nicht wohl ist beim schwimmen in dem Pool, sollten Sie es lieber nicht tun, denn solche aufregung ist absolut ungünstig.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.06.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.