Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Stillen und ND

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Dr. Reibel,

unser Sohn - 8,5 Mon. alt - hat seit a dem 4. Lebensmonat leichte Neurodermitis. Bei guter Hautpflege (z.B. Linola) sind die Symptome nur wenig ausgeprägt, was sicher auch mit der ERnährung zusammenhängt. Er wurde sechs Monate voll gestillt, danach haben wir schrittweise allergenarme Beikost eingeführt, was gut funktioniert. Zur Zeit trinkt er noch morgens und zum Einschlafen an der Brust.
Nun meine Frage: Ich habe den Eindruck, daß er zunehmend ungern an der BRust trinkt und weiß nicht, was ich ihm als Alternative geben könnte. HA-Nahrung oder noch stärker hydrolisierte Nahrungen möchte ich eigentlich nicht geben. Zum einen finde ich das Fläschchenmachen sehr umständlich, zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, das ein Kind, welches Muttermilch vielleicht nicht mehr so mag, mit dem GEschmack dieser Nahrungen zufrieden ist. Wie wichtig ist das in diesem Alter mit der Milch (auch Muttermilch)? Und gibt es vielleicht andere Möglichkeiten, ihn wieder mehr zum Trinken an der Brust zu animieren (auch Tipps von anderen erwünscht).
Vielen Dank im Voraus,
Barbara

von David am 10.07.2002, 22:39 Uhr

 

Antwort auf:

Stillen und ND

wenn die Symptome der >aut so minimal sind und Sie keine Diät einhalten, könnten Sie einen Versuch mit Sojamilch wagen. es sit wichtig ausreichend Calcium aufzunehmen und das geht mit dieser Milch recht gut. Wenn er nicht mehr an der Brust soviel trinken möchte, finde ich das mit fast 9 Monaten in Ordnung und sagt er Ihnen damit auch, dass er ausreichend gestillt wurde.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.07.2002

Antwort auf:

Stillen und ND

Bei so vielen (Des)Informationen die man im Internet und Presse so bekommen kann bin ich mir gar nicht mehr sicher auf wen ich da hören soll. Speziell wegen Sojamilch jetzt, habe ich schon mehrmals gelesen, dass man Soja den Kindern unter einem Jahr nicht geben soll weil das auch Allergien hervorrufen kann. Ich verstehe das alles nicht und bin total verunsichert.

Ame

von Ame am 15.07.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.