Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Speicheltest

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Liebe Frau Reibel,
meine beiden Kinder, 1 und 2 Jahre alt, sind eigentlich seit einem dreiviertel jahr permanent krank. Die kleine hat in 12 Monaten alleine 10 spast. Bronchitiden hinter sich, ohne mittelohrentzündungen usw. mal mitzurechnen. Die beiden nahmen praktisch permanent Antibiotikum, die Kleine zusätzlich ständig Spasmo Mukosolvan.
Verzweifelt haben wir dann den Rat eines namenhaften Heilpraktikers, der uns empfohlen wurde, gesucht. Dieser will durch biometrische Speichldiagnose festgestellt haben, daß beide Kinder eine Milcheiweißallergie haben, eines der Kinder zudem noch eine Zuckerunverträglichkeit (raffinierter Zucker), eine Fischallergie und diverse andere "kleine" Unverträglichkeiten.
Nun meine Frage: haben sie je davon gehört, ob sowas durch eine biometrische Speichelprobe herauszufinden ist oder kann man solch eine Aussage als unglaubwürdig sehen?
Wir wissen einfach keinen Rat mehr, denn jeder Arzt sagt uns etwas anderes und eine Blutprobe möchten wir bei so kleinen Kindern eigentlich als letzte Möglichkeit in Betracht ziehen.
Über eine Stellungnahme ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Einen schönen Abend
Claudia

von Claudia am 19.02.2003, 20:57 Uhr

 

Antwort auf:

Speicheltest

Liebe Claudia,
ich kenne diese Methode nicht und weiss deshalb auch nichts über die Werigkeit.
Allerdings werden in diesem Alter Bronchitiden meist über Infekte ausgelöst,
Ich würde doch bei dieser Häufigkeit und wenn die Episoden schwer verlaufen, mit einem Arzt sprechen und eine Blutentnahme vornehmen lassen.
Ganz liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 20.02.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.