Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Sojanahrung bei Laktoseintoleranz

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

unser Sohn (6 Monate)hat nach einer EHEC-Infektion eine Laktoseintoleranz. Ihm wurde zur Darmregeneration und aufgrund der Laktosefreiheit Pregomin als Nahrung verordnet, dass er nun seit über 5 Monaten gut verträgt. Er hat sich gut und altersgerecht entwickelt.

Nach Rücksprache mit seiner Kinderärztin haben wir versucht, ihm eine Flasche (200 ml) handelsübliche HA-Nahrung zu geben, um zu testen, ob die Intoleranz sich zurückgebildet hat. Die Reaktionen waren nach rd. 8h und weiteren Pregomin-Mahlzeiten Erbrechen,Durchfall, Apathie.
Ein zweiter Versuch mit einer nur sehr geringen Menge (30ml HA-Milch)und anschließend 170 ml Pregomin zeigte die gleichen Reaktionen.

1) Kann die Reaktion durch die Kombination mit Pregomin hervorgerufen worden sein?
2) Kann sich dahinter auch eine Milcheiweißallergie verbergen?
3) Da der Darm nach den 5 Monaten ausreichend regeneriert sein müsste, ist eine Umstellung auf Milupa SOM, Humana SL o.ä. sinnvoll?
4) Wie ist die Allergenpotenz dieser Soja-Säuglingsnahrung einzuschätzen? (Bisher keine Allergieen beim Kind bekannt, jedoch Heuschnupfen und leichte Kreuzallergie zu einzelnen Obstsorten bei der Mutter)

Vielen Dank und

mit freundlichen Grüßen

Volker T

von Volker T am 30.06.2004, 10:37 Uhr

 

Antwort auf:

Sojanahrung bei Laktoseintoleranz

1. Das kann nicht durch die Kombination mit Pregomin verursacht sein, denn diese Milch verträgt er ja
2. Ja, dazu passen die Beschwerden
3. Kann versucht werden, es sei denn es waren in letzter Zeit Durchfälle
4. Bei Kuhmilchallergikern entseht zu 30% eine Sojamilchallergie
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 01.07.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.