Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Sinlac Brei

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,


bei einem Bluttest wurde bei meinem Sohn (8 Monate)eine Allergie auf Eier und Kasein festgestellt. Er hat ND und ich stille noch. Man sagte mir bei einer Ernährungsberatung, das ich als Milchersatz Nutramigen nehmen sollte.
Jetzt habe ich mir die Zusammensetzung von dem Sinlac Brei durchgelesen und der ist doch auch frei von Milcheiweißen, oder ??? Dann könnte ich den doch auch geben?
Ich möchte ihm abends vielleicht auch mal einen Brei geben, habe aber gehört, das die Nutramigennahrung sehr bitter schmecken soll.
Vielen Dank.
Alex

von alex am 09.10.2002, 09:14 Uhr

 

Antwort auf:

Sinlac Brei

Liebe Alex,
im Nutramigen sind die Eieweisse so stark aufgespalten, dass keine Allergie mehr ausgelöst werden kann. Das hat grosse Vorteole, denn Ihr Kind erhält eine vollwertige Nahrung und ist zeigt dennoch keine Reaktion auf die Nahrung.Der bittere Geschmack wird von den Babys nicht so geschmeckt, denn die Geschmacksnerven für bitter bilden sich erst später aus.(Mit ungefähr 12 Monaten)
Sinlacbrei kann ohne Bedenken gegeben werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.10.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.