Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

selbst kochen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Mein kleiner hatte allergie, ich gab ihm jeden tag ein anderes gläschen weil ich dachte er brauch abwechslung. Kinderärztin sagte um gottes willen, lieber selber kochen und nach zwei wochen was anderes geben. Also zwei Wochen Kartoffeln, zwei Wochen Spinat... nun meine Frage wie kann ich umgehen, daß ich was bekomme was sehr gepsritzt ist. kann man den Biobauern trauen? Was raten sie mir?

von Sumatra am 21.05.2003, 21:06 Uhr

 

Antwort auf:

selbst kochen

Ich denke schon, dass die Kontrollen recht verlässlich sind.
Allerdings 100%hat man nur bei Eigenanbau.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.05.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.