Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Seborrhoisches Ekzem oder doch ND?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo liebe Frau Dr. Reibel

Bei meiner Tochter (15 Wochen) wurde vor ca. 1 Woche diese Ekzem durch den Hautarzt festgestellt. Sie hatte etwa 3-4 Wochen lang rötlich,schuppende und sich immer wieder entzündente Stellen an beiden Wangen.Juckreiz war vor allem Nachts dabei. Nun meine Fragen: 1. Kann ich mich auf diese Diagnose verlassen, oder kann es nicht doch ND sein?(jeder sagt in diesem Alter könnte man ND noch gar nicht richtig feststellen).2. Wie kann ich dieses Ekzem ohne Medikamte richtig pflegen? 3.Geht es ganz weg oder kommt es immer wieder und durch was kommt auf einmal so ein Ekzem?4.Muß ich bei der Ernährung etwas beachten?( bekommt beba ha1 und einmal am Tag Frühkarotten und verträgt es sehr gut)

Vielen Dank und liebe Grüße
Sandy

von Sandra am 07.11.2001, 19:51 Uhr

 

Antwort auf:

Seborrhoisches Ekzem oder doch ND?

Liebe SandrA,
WAS ES IST KANN ICH ALS fERNDIAGNOSE NICHT STELLEN.
fÜR EIN SEBORRHOISCHES eKZEM IST jUCKREIZ GANZ UNTYPISCH.
Ich würde in jedem Fall mit der Zufütterung noch warten, bis Ihr Kind mindestens 6 Monate alt ist und dann mit wenigen Nahrungsmitteln beginnen.
Bei einem Ekzem ist fettende Pflege das Wichtigste und das mehrmals täglich. Zusätzlich nicht zu warm anziehen (keine Wollsachen).
Die Prognose für ein Säuglingsekzem ist günstig.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 08.11.2001

Antwort auf:

Seborrhoisches Ekzem oder doch ND?

Liebe Sandra,

ich will Dir keine Angst machen, aber bei meinen Sohn war das gleiche wie bei Dir und aus dem "wahrscheinlichen seb. Ekzem" wurde eine äußerst schwere ND. D.h. also, er hatte von Anfang an Nd, was man ja angeblich erst später bekommt. Heute weiß ich es besser. Mittlerweile haben wir die ND im Griff (Daniel ist nun 13 Monate).

Vorsicht, wenn die Wangen nässend werden sollten. Dann auf keinen Fall irgend eine Fettcreme verwenden.

Viel Glück und viele Grüße
Chrissie

von Chrissie3 am 10.11.2001

Antwort auf:

Seborrhoisches Ekzem oder doch ND?

Liebe Chrissie !
Hab leider erst jetzt deine Nachricht gelesen. Ich dank dir für den Tipp mit der Fettcreme. Werde weiterhin sehr vorsichtig mit den Wangen sein. Vielleicht haben wir ja doch Glück, und es wird doch keine ND.
Wünsch dir alles Liebe und Gute
Sandy

von Sandra am 15.11.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.