Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Reizhusten

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Mein 3 1/2 jähriger Sohn leidet seit Mitte MAi an einem Hustenreiz. Nach einer Lungenfunktionsüberprüfung vor 4 Wochen verschrieb ihm unser Kinderarzt (Allergologe) "flutide mite" ein Asthmaspray 2x täglich 1 hub. Anfang August müssen wir zur Kontrolle und zum Allergietest. Hier meine Frage muss er falls die Lungenfunktion wieder nicht zufriedenstellend ausfällt jetzt für den Rest seines Lebens mit diesem Spray leben?Es enthält ja Cortison und dies soll ja Wachstumshämmend sein. Zur Info ich bin Heuschnupfen vorbelastet mit Haselnuss-, Buche und Erlepollen.

von Angie am 13.07.2005, 20:36 Uhr

 

Antwort auf:

Reizhusten

Das Spray enthält Kortison, allerdings wird bei den Sprays erst nach 14 Tagen ein aureichender Schutz in den Bronchen erzeugt und das zeigt, wie gering die Menge an Kortison ist . Bei diesen geringen Mnegen wird es nicht zu einer Wachstumshemmung kommen, wie viele Studien gezeigt haben.
Ich bin mir sicher , dass Sie nach der nächsten Untersuchung mehr wissen, denn evtl. spielen doch die Pollen eine Rolle.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 14.07.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.