Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Reizhusten

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr.Reibel,
seit ca. 1 Jahr hat meine Tochter besonders Nachts einen quälenden trockenen Reizhusten.Wir haben div. Allergietests hinter uns, ohne Ergebnis. Wir waren bei einer Lungenfunktionsprüfung jedoch ebenfalls ohne große Neuigkeiten.Z.Zt. inhaliert sie 2x tgl. mit Flutide.Es ist besser geworden.Wir haben in der Zwischenzeit folgendes unternommen:Wir haben ihr ein extra Spielzimmer gemacht,in dem alle Spielsachen sind und eine extra Schlafzimmer.In dem jetzigen Spielzimmer schlief sie vorher. Es ist uns aufgefallen,das es in diesem Zimmer immer etwas seltsam riecht. Trotz häufigem Lüften,riecht es einfach komisch.Nun ist uns aufgefallen,das ihr Husten immer schlimmer wird,wenn sie länger in diesem Zimmer ist.Das Zimmer hat Pakettboden (gestrichen mit wasserlöslichem Lack),Holzfenster,Holztüren.Hinter einer Tür befindet sich noch ein Abstellraum mit viel Unrat.Diese Tür ist jedoch immer zu. Kann es sein,das irgend etwas in diesem Raum ist, das unsere Tochter zum Husten reizt? Nur in diesem Raum riecht es seltsam,man kann aber nicht genau sagen,was das ist. Gibt es Spezialisten, die man kommen lassen kann, um dies rauszufinden? Vielleicht ist die Sache mit dem Raum auch vollkommen harmlos, aber es fällt schon auf,das sie immer mehr hustet,wenn sie länger drin war. Wir wohnen in einem Einfamilienhaus,mein Mann ist der Bauherr.Er kann sich nicht an irgendwelche Stoffe erinnern,die schädlich sein könnten. Wir sind ratlos.Können Sie uns einen Rat geben?
Danke Sofia

von Gabi am 20.10.2004, 21:28 Uhr

 

Antwort auf:

Reizhusten

Es gibt spezielle Beratungsstellen für Umweltgifte. Sie sollten mit einem dieser Institute in Ihrer Nähe Kontakt aufnehmen, denn es scheint sich nicht um eine Allergie sondern um einen Reizstoff zu handeln. Dann müsste Ihre Tochter allerdings in Zeiten , in denen sie keinen Kontakt mit diesem Zimmer hat, z.B. Ferien , symptomfrei sein.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 21.10.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.