Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Reise in die Tropen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,

ich weiß nicht, ob sie mir die Frage beantworten können aber ich versuch es einmal.

Und zwar möchte ich mit meinem Mann Herbst diesen Jahres gerne in die Tropen fahren. Ich habe seit bestimmt über 10 J. Asthma. Bald schlechter mal besser. Seit der Schwangerschaft ist es viel besser, ich nehme lediglich noch ein kortisonhaltiges Spray ein u. ab und an ein krampflösendes, das war´s.

Würden Sie von solch einer Reise abraten zwecks dem Klima?

Mfg Sina

von Sina am 06.03.2002, 10:48 Uhr

 

Antwort auf:

Reise in die Tropen

Liebe Sina,
das ist ein bisschen schwierig pauschal zu antworten. Ich kenne Asthmatiker, die ohne Probleme in den Tropen waren. Wichtig ist für sie noch einmal mit ihrem betreuenden Arzt einen "Notfallplan" zu erarbeiten/ besprechen, dass sie (was ja nicht eintreten soll und muss) falls es ihnen nicht gut geht, handeln können. Möglichst auch ihren Mann miteinbinden, dass er die Schritte kennt, in der Aufregung denkt man oft nicht ganz logisch.Auch eine Reiseversicherung abschliessen!
Ansonsten schöne Reise!
Ihre S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 07.03.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.