Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Rauch in Gaststätten

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Fr. Dr. Reibel,

unser Sohn ist nun 10 Monate alt und durch meinen Mann und mich allergiegefährdet (Heuschnupfen).

Bisher sind wir noch nicht in Gaststätten o.ä. gegangen, da wir noch kein Nichtraucherlokal in unserer Umgebung gefunden haben.

Wie sehr schadet es einem Kind Einrichtungen, wo geraucht wird, zu besuchen?

Weitere Frage: Meine Mutter ist Raucherin, raucht aber in Gegenwart unseres Kindes nicht. Dennoch riechen die Klamotten des Kleinen nach einem Besuch bei Oma nach Rauch. Schadet auch der alte in der Wohnung hängende alte Dunst?

Vielen Dank vorab für Ihre Antwort!!!

Mary

von Mary am 04.12.2002, 20:48 Uhr

 

Antwort auf:

Rauch in Gaststätten

Liebe Mary,
natürlich ist Rauch immer ungesund, und Rauch bleibt auch in Kleidern hängen. Das Problem ist, dass die kleinen Flimmerhärchen verkleben und damit der Schleim nicht abgehustet werden kann.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 05.12.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.