Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Pilze

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

ich habe eine 4-jährige Tochter, sie hat seit der Geburt schon so raue Haut
eigentlich gar nicht diese typische weiche Babyhaut. Seit geraumer Zeit hat
sie immer raue Stellen an den Oberschenkeln. Jetzt hat mir ein Arzt gesagt
das es sich um Pilze im Darm handelt und das Immunsystem aufgebaut werden
muss. Sie bekommt Globolis und Nachtkerzensamenölkapseln. Dann machen wir
eine Therapie, wobei sie Durchflutet wird, das soll den Darm anregen.
Aber irgendwie wird es nicht besser. Seit einem Monat nimmt sie kein
Milcheiweiß mehr zu sich nur noch Soja. Die Süßigkeiten haben wir drastisch
reduziert.
Was kann man denn noch machen und wird es irgendwann besser?

Anja

von Anja am 17.04.2002, 12:02 Uhr

 

Antwort auf:

Pilze

Liiebe Anja,
Sie sollten erstmal sicher wissen, ob eine Nahrungsmittelallergie mit im Spiel ist. Die ND ist leider eine Krankheit, die sich über einen längeren Zeitraum zieht. Pflegetherapie und (falls nötig) richtige Diät sind wichtig.
Durchflutungstherapie des Darms kenne ich leider nicht.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 18.04.2002

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.