Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

O-Saft im Brei

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Nochmals Guten Abend Frau Dr. Reibel,

stelle meine Frage nochmals genauer.
Meine Tochter ist 7 Monate u. bekommt seit über einem Monat ein komplettes Mittagsmenü, nun möcht ich abends mit einem Vollmilchbrei beginnen. Ich habe in einer Broschüre von der Verbraucherzentrale gelesen, dass man zwecks Eisenaufnahme ein wenig Orangensaft oder ein anderes Vitamin C haltiges Getränk mithinein geben soll. Ich möchte den Brei selbst mit H.A. Milch und Instantflocken u. Obst zubereiten.

Die Frage ob das überhaupt notwendig ist oder ob es auch ohne Saft gut wegen der Eisenaufnahme ist. Was könnte ich anstatt O-Saft noch hinein geben, da dies ja nicht so gut bei Allergierisiko ist oder?

Vielen Dank für Ihre Mühe

von Katrin am 05.12.2001, 21:32 Uhr

 

Antwort auf:

O-Saft im Brei

Liebe Katrin,
ich wäre mit O-Saft vor dem 1.Lebensjahr sehr zurückhaltend und würde eher eine vermehrte Fleisch oder Hirsegabe empfehlen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 06.12.2001

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.