Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nutramigen ohne erwiesene Allergie?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Sehr geehrte Frau Dr. Reibel,

mein Sohn, 6 Monate, bekommt seit 7 Wochen Nutramigen, da er schlimme Hautausschläge mit Juckreiz am ganzen Körper hatte. In der ersten Woche wurde seine Haut viel besser, dann für 2 Wochen wieder so schlecht wie am Anfang im Januar als er HA1 bekam. Jetzt ist seine Haut normal, aber dies kommt, so denke ich, von der neuen Creme "Duradermal". Denn ab dem Zeitpunkt wurde es besser.

Nachdem mir der Kinderarzt und auch der Hautarzt zu Nutramigen geraten hat ("Probieren sie es halt mal aus") und auch kein Allergietest bzgl. Kuhmilch gemacht wurde bzw. wird, bin ich mir nicht sicher ob ich ihm weiterhin Nutramigen geben soll, denn es kann mir ja niemand sagen ob wirklich eine Kuhmilchunverträglichkeit vorliegt.

Kann ich es ausprobieren ihm wieder normale HA-Nahrung zu geben und seine Haut zu beobachten? Wenn ich dies tun sollte, wie lang könnte es dauern bis seine Haut darauf reagieren könnte?

Auf Dauer ist Nutramigen sehr teuer, wobei es mit 2 Milchflaschen am Tag (morgens und nachmittags) momentan tragbar ist.

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Liebe Grüße
Yvonne

von Yvonne am 20.03.2002, 22:38 Uhr

 

Antwort auf:

Nutramigen ohne erwiesene Allergie?

Liebe Yvonne,
bei Kindern mit starkem Ekzem und Allergien in der Familie würde man die ersten 6 Monate kuhmilchfrei ernähren . Die sichere Seite ist hier Nutramigen. Im 7/8 Lebensmonat sollte aber überprüft werden ob eine Kuhmilchallergie vorliegt (durch Test und stationäre Provokation) , denn dann würde auch die Krankenkasse die Ernährung eventuell bezahlen. Ein Versuch wäre auch Sojamilch wert.
Klärung wäre in jeden Fall gut.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 21.03.2002

Antwort auf:

Nutramigen ohne erwiesene Allergie?

Soja ist häufig allergen. Ziegenmilch wäre besser. Reismilch wird gut vertragen und ist wesentlich billiger.

Gruß Maria

von maria am 21.03.2002

Antwort auf:

Nutramigen ohne erwiesene Allergie?

und zu Ziegenmilch gibt es eine Kreuzallergie .... den Tipp halte ich für gefährlich

Gruß Eva

von Eva am 17.04.2002

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.