Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nüsse selbst gegessen in Stillzeit

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Ich habe während der Stillzeit so ca. vom 3.bis 6. Lebensmonat meiner Tochter viel Snickers-Riegel mit Nüssen gegessen. Seit Dezember fing ihre Haut an, rote trockene Flecken zu bilden. Kann sie daher eine Allergie entwickelt haben? Sie hat leichtes Allergierisiko, da ich eine leichte Gräserallergie habe, aber kein Weiterer unserer Familie. Zu häufiges Baden kann ich ausschließen, wenn ich sie bade, dann auch nur in Muttermilch. Sollte man einen Allergietest machen lassen? Muttermilch und Olivenöl- Salbe half gegen das Trockene, aber nicht gegen das Rote. Beim Waschmittel bin ich jetzt auch seit 1 Monat umgestiegen auf "Hautsensitiv" von Persil.

von kerstin am 12.03.2003, 19:19 Uhr

 

Antwort auf:

Nüsse selbst gegessen in Stillzeit

Liebe kerstin,
das klingt schon nach einer Hautreaktion. Das hängt aber nicht an den Nüssen in der Schwangerschaft, sondern an der allergenen Belastung generell(Heuschnupfen).
Bei starker Ausprägung der Hauterscheinungen würde ich einen allergietest machen lassen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 13.03.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.