Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nochmals wegen Allergien - sorry!

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Sonja,
auch ND kann eine Form von Allergie sein, allerdings verschlechtert sich die haut dann stark (Pflastertest machen lassen, da der negativ war, können Sie HIpp weitergeben
-Nein
-Nein, da keine Reaktion auf Hipp gezeigt wurde, ist es ziemlich ausgeschlossen
- Sie können es versuchen, denn die HIpp_Eiweisse sind ja der Kuhmilch recht ähnlich, ich denke nicht, dass sich die HAUt stark verschlechtert
- Sie können Mais geben
- Tomaten ab 1 Jahr, Schweinefleisch ab 10. Monaten. Bei Tomaten kann es zu Raktionen kommen, weil der Reifegrad sehr unterschiedlich ist (Manche werden vertragen, andere nicht)
Das ist keine Allergie, sondern eine Unverträglichkeit
- Nein, ich würde allerdings Wurst bei einem bekannten Metzger besorgen und nicht zu stark gewürzte Wurst,.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 16.07.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.