Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Nochmal wegen Vollmilch

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo, Frau Dr. Reibel,
vielen Dnak für den Ernährungsplan, aber der läßt bei mir leider noch die folgenden 2 Fragen offen.
Vielleicht wären Sie so nett und beantworten mir diese noch kurz:
Ich wollte mal wissen, ob die Vollmilch, auf die man ja natürlich
verzichten soll, eigentlich nur Milchallergie auslöst oder allgemein allergieauslösend
wirkt ? Das ist mir nicht ganz klar.
Und: Was könnte ich denn Alina mal so zum Knabbern/Lutschen zwischendurch geben?
Wenn sie mit uns am Tisch sitzt, möchte sie ja am liebsten auch etwas haben.
Brötchen gehen ja wegen Vollmilch nicht, oder ??

Vielen Dank für die Mühe, die Sie sich machen !!

Liebe Grüße,

Peggy

von Peggy und Alina am 21.05.2003, 21:55 Uhr

 

Antwort auf:

Nochmal wegen Vollmilch

Milch ist ein starkes Allergen im Vergleich zu anderen (ähnlich Hühnerei) und kann deshalb bei stark veranlagten Kindern eineKuhmilch- Allergie auslösen, nicht allergien überhaupt.
Brötchen würde ich wegen Gluten (ebenfalls ein starkes Allergen) erst später geben und bis dahin Reiswaffeln etc. zum Knabbern.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.05.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.