Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

nochmal nachfrage wegen provokation

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

halten sie 8 wo auslaßdiät für zu lang??..ich würd halt auch gern die darmsanierung( bis jan) abwarten bis ich provoziere....ich versuche halt den nährstoffverlust aufzufangen...sie bekommt mineralwasser angereichert mit calzium....reismilch mit zusatz calzium und morgens in die Flachse mit reismilch 2 meßlöffel pregomin AS..mehr davon darin verweigert sie( habe mich von einem halben auf 2 meßlöffel hochgeschlichen) nachmittags hirse mit obst.. da synlac den ich vorher gab zuviel zucker hat den ich ja wegen des pilzmittels reduzieren soll...mittags hat sie kartoffeln, dinkelnudeln oder reis mit immer gemüse...2-3x die woche fleisch....pro tag einmal obst...( so gering weil auch soviel zucker und von saurem obst wird sie sofort wund)....meinen sie ich kann so bis jan noch weiter...auf dem dinkelbrot bekommt sie wurst und morgens obstpur von alnatura....letzendlich hatte sie zuvor auch nicht soooo viel anders gegessen außer halt weizenprodukte und die milch...mittags aß sie eh so.....ich dachte eigentlich das das calziumproblem so eingermaßen abgefangen sei ..was meinen sie?? danke lg keha

von keha1 am 30.11.2005, 22:53 Uhr

 

Antwort auf:

nochmal nachfrage wegen provokation

Die ernährung ist völig in Ordnung so, Weizen haben Sie allerdings nicht wirklich ausgelassen, denn beim Dinkel handelt es sich um eine Frühform des Weizens, also sind zumindest Teilweise die Eiweisse identisch. Wenn darunter allerdings eine deutliche Besserung schon eingetreten ist, brauchen sie Weizen nicht zu provozieren.
Bitte darauf achten, dass häufig in Wurst auch Milcheiweiß enthalten ist.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 01.12.2005

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.