Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Noch mal nachhaken...

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Tag Frau Dr. Reibel,

ich habe geschrieben:
Mir ist gesagt worden, daß Milch, solange der Fettwert höher ist als der Eiweißwert, kein Allergieauslöser ist...

Damit meinte ich - wenn ein Baby Neurodermitis-/Allergiegefährdet ist, kann es dann Butter oder Sahne zu sich nehmen, oder soll man das meiden?!

Danke für Ihre Antwort!
Sabine

von Sabine am 11.06.2003, 16:12 Uhr

 

Antwort auf:

Noch mal nachhaken...

Liebe Sabine, bis vor ca 1 Jahr hätte ich Ihnen gesagt , dass bei alleiniger Gefährdung wenn keine beschwerden bestehen, auf jeden Fall mit Kuhmilchprodukten angefangen werden kann. Heute lautet die empfehlung erst ab 1 Jahr. Tatsächlich kommen die meisten Kinder mit Joghurt, Butter, Sahne zu Beginn sehr viel besser zurecht. Also erst damit anfangen und wenn es keine Probleme bisher gibt (von Seiten der Haut, Atemwege etc.) dann können sie es versuchen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.06.2003

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.