Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

noch einmal Fleisch

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten Morgen,

ich habe noch eine Frage zum Thema Fleisch. Wenn es nicht sehr allergen ist, kann man auch ggf. 2 Sorten in der hypoallergenen Ernährung verwenden? Wir nehmen zur Zeit Hühnchen, was jedoch nicht so stark eisenhaltig ist. Vielleicht kann man ja dann gelegentlich auch Rind oder Schwein verwenden.

vielen Dank noch mal
Natascha

von Natascha am 27.03.2003, 06:49 Uhr

 

Antwort auf:

noch einmal Fleisch

Liebe Natascha, Suie haben recht. Einschränkend muss ich jedoch sagen, dass Huhn und Pute die geringste Allergenität haben. Schwein etwas mehr. Rindfleisch ist aufgrund der BSE-Geschichte so in den Hintergrung geraten, es wäre aber sehr viel eisenhaltiger.
Liebe Grüsse
S.reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 27.03.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.