Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Noch eine Frage

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe heute nochmal mit der Hebamme telefoniert, die bei meinem Sohn eine Magen-Darm-Sanierung durchgeführt hat.

Ich habe ihr gesagt, dass er wieder auf Weizen reagiert hat zwar viel später und weniger schlimm als beim ersten Verzehr vor einem Jahr, aber eben doch wieder.

Sie meinte, dass das zunächst nicht schlimm sei, denn der Körper müsse sich erst darauf einstellen, weil er ja die ganze Zeit nicht damit konfroniert gewesen sei. Ich solle 2 Tage mit Weizen aussetzen und es dann erneut geben.
Ich solle ihr dann berichten wie die Reaktion ausfällt, ob gleichbleibend, schlimmer oder besser.

Was halten Sie davon?

Ach ja und noch eine Frage.

Ist Roggen demzufolge weniger allergieauslösend?

Wie steht es mit Eigelb (da hat er Klasse 2) und Eiklar (Klasse 3).
Sind da auch Reaktionen zu erwarten?

Lieben Dank für Ihre Antwort,
Gruss
Sonja

von sonja-7 am 08.09.2004, 22:01 Uhr

 

Antwort auf:

Noch eine Frage

Meine Meinung habe ich ja bereits geschrieben. Roggen hat er noch nicht gehabt, denn Roggen ist seltener in Nahrung enthalten und da er jetzt älter ist, könnte es sein dass er darauf nicht reagiert,
Ab Rastklasse 4 aufwärts sind Reaktionen fast sicher, davor muss getestet werden.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.09.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.