Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitisklinik in Gelsenkirchen

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo Frau Dr. Reibel. Ich war letzte Woche für 2 Tage in der Klinik und habe Ernährungs- und Erziehungstips bekommen. Ich soll bis zum 8. Monat 3 Milchmahlzeiten und eine Gemüsemahlzeit geben. Ab 8. Monat 2 mal Gemüse und 2 Fläschchen und erst ab 10. Monat Brei. Allerdings mit Hirse und Wasser. Ist das OK? Oder wird meine Tochter dadurch mangelernährt? Zwischendurch gebe ich ihr noch Apfel- bzw. Birnenmus. Würden Sie zusätzlich noch auf Sojamilch umstellen? Ich kann, muß aber nicht, sagte man mir.

Ausserdem soll ich selber kochen, weil in den Gläschen zuviel Zusatzstoffe sind und die Zusatzstoffe unter 2% gar nicht deklariert sein müssen. Man empfahl uns die Produkte von BOFROST, da diese angeblich am wenigsten belastet sind. Können Sie dem beipflichten? Oder empfehlen Sie nach wie vor " Gläschen"?

Und was halten Sie davon Kinder solange schreien zu lassen bis sie sich von selbst wieder beruhigen? Kann sich das langfristig negativ auf die Mutter-Kind Bindung auswirken? Sie schreit übrigens, wenn überhaupt, nur aus Langeweile, ansonsten ist sie sehr pflegeleicht.

Den Kratzvorgang ignoriere ich tapfer, um diesen nicht positiv zu verstäken. Außerden habe ich jegliche Cremes abgesetzt. Das Ergebniss ist sehr gut. Sie ist kaum noch rot.

Liebe Grüße

von Susanne am 03.03.2004, 11:19 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitisklinik in Gelsenkirchen

Ich plädiere immer dafür sich dann wirklich auf eine Methode einzulassen und diese dann auch ernsthaft umzusetzen.
Ich denke, Sie sollten nun auch die Ratschläge umsetzen und wenn das Ergebnis gut ist, sollten Sie auch Vertrauen haben den Weg weiterzugehen.
Die Zusätze von Gläschen sind Herstellerabhängig. Es gibt auch Gläschen ohne Zusätze (Bioladen)
Den Schadstoffgehalt von Bofrost kann man nur beim Herteller selbst für jedes Produkt ergfragen.
Liebe Grüsse
S,reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 03.03.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.