Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Meine Tochter 4,7 Jahre hat seit sie 2 Jahre ist Neurodermitis, es fing ganz harmlos an und jetzt sind wir am äußersten Akutzustand angelangt. Da selbst Kortison nur kurzzeitig hilft, das heißt nach absetzen von Kortison sieht es gleich wieder so aus, abends gege ich ihr Tropfen für den Juckreiz. Ich habe jetzt den Weg gewählt zum Heilpraktiker, habe aber erst mal für nächste Wo einen Termin. Die Haut hat sich schon an das ständige einfetten gewöhnt. Ein Besuch im Hallenbad - und Dank des Chlorwassers konnte ich gerade zuschauen wie es wieder losging. Wir waren bei der Mutterkindkur an der Nordsee, dort war alles in Ordnung, da hat eine leichte Pflegelotion aus dem Reformhaus ausgereicht. Selbst Dermatop bringt nichts, Douglan gleich gar nichts. Meine Tochter ist sehr sensibel.
Meine jüngste Tochter 25 Monate hat gar nichts ist aber vom Charakter auch das ganze Gegenteil (nicht so sehr am Wasser gebaut wie die größere).
Haben Sie mir noch einen Rat?

von Sandra am 18.01.2006, 13:12 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

Sie sollten in jedem Fall eine Spezialambulanz oder einen kinderärztlichen Allergologen aussuchen. Wenn so starke Salben ohne Erfolg bleiben, ist entweder noch ein weiterer Faktor (wie eine Nahrungsmittelallergie)im Spiel oder falsche Handhabung der Salben.
Liebe Grüsse S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 19.01.2006

Antwort auf:

Neurodermitis

hallo..mal einschleich.. ist denn ein allergietest auf nahrungsmittel gemacht worden?? hab 2 töchter mit leichter ND obwohl eine nah am wasser gebaut ist udn die kleine genau das gegenteil ist :-) lg keha

von keha1 am 18.01.2006

Antwort auf:

Neurodermitis

Hallo!
Habe ähnliche Probleme an den Ellenbögen und unter den Achseln. Allgemein ist meine Haut auch sehr trocken und ich muss meinen Körper regelmäßig einfetten. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass übermäßiges Waschen der Haut schadet. Manchmal habe ich auch im Gesicht solche Schuppen.

Wünsche Ihnen, dass es Ihrer Tochter bald wieder besser geht!

Christian

von ChristianB am 31.01.2006

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.