Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis?

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Guten tag!

Hab eine Frage oder Problem und meine Kinderärztin ist da eher abweisend und hilft mir da nicht so besonders und zwar geht es um meine Tochter sie ist nun fast 6 1/2 Jahre alt und hat extrem Trockene Hautlaut KinderÄrztin hat sie Flechten Artige Neurodermitis, sprich es sind stellenweise fleckenartige typische Nerodermitis.
Der Phychologe meinte zu mir das er eher das sie eine Zucker Neurodermitis hat weil sie auf Zucker konsum reagiertTypische anzeichen Agresivität nervosität und unausgeglichenheit und der da sie auch noch trockene haut sagte er mir das, habe darauf hin mit meiner Kinder Ärztin gesprochenund die meinte nur das sowas selten sei und darüber keine genauen Tests gäbe die diese Krankheit belegen tut sprich der zusammen hang zucker und neurodermitis und jetzt fühle ich mich irgendwie alleine weil ich nicht weiß was ich jetzt genau machen kann oder ob es Speziallisten oder eine Homepage gibt oder Bücher über die krankheit.
Hoffe sie können mir da ein wenig weiter helfen wie ich jetzt am besten weiter handeln kann.

Danke im Vorraus
Caterina

von catlu4 am 01.09.2004, 18:46 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis?

Wichtig ist zu wissen, wann die ND begonnen hat und wie die genetische Belastung ist. Je älter ein Kind ist, umso unwahrscheinlicher ist eine Nahrungsmittelallergie. in der Charite in Berlin wurde eine Studie über Zusammenhang ND und Zucker gemacht, da ergab sich kein Zusammenhang.
Ich denke sie sollten mit der Kinderärztin den weiteren Weg besprechen und evtl. Nahrungsmittelallergien ausschliessen, sowie andere Faktoren, wie z.B. Pollen.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 01.09.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.