Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Hallo,

mein sohn 18 wochen hat neurodermitis gestern bekam er pastinake mit brokoli er hat jetzt sehr rote wanger die rechte is am schlimmer! Ist das ein zeichen das er es net verträgt! hab gehört man soll nicht so früh mit beikost anfangen( leider zu spät gehört) ist es jetzt sehr schlimm hab icg ihm geschadet

liebe Grüße aus Erfurt

von rolli_wolli am 25.08.2004, 18:54 Uhr

 

Antwort auf:

neurodermitis

Ich würde Ihnen tatsächlich raten, noch nicht mit der Beikost so früh anzufangen und dann auch immer nur mit einem Gemüse.
Bei einer Verschlechterung kann man nicht zwangsläufig sagen , dass das Kind die Nahrung nicht verträgt, denn es gibt Schwankungen bei der ND . Erst wenn nach einer zweiten Gabe eine deutliche Verschlechterung auftritt, ist es wahrscheinlich. Nicht beim 1.Mal.

Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 26.08.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.