Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

hallo,

ich habe neurodermitis meine schweter hat neurodermitis und mein 3 1/2 jähriger sohn hat neurodermitis bekommen hat er sie mit ca 5 monaten es fing anmit roten nässenden stellen. so
nun meine frage meine tochter ist jetzt 4 monate und hat diesen kopfgeis und jetzt hat sie an den armen rauhe stellen die ein bisschen rot sind ber nicht jucken. wie hoch ist die warscheinlichkeit, dass das neurodermitis wird sind das tüpische anzeichen oder fängt es nicht immer im gesicht an???? zur zeit bekommt sie ha
nahrung.

von susanne am 10.03.2004, 20:42 Uhr

 

Antwort auf:

neurodermitis

Die Wahrscheinlichkeit für ihre Tochter ist leider recht hoch, denn die genetische Belastung ist da.
Meist ist der Beginn im Gesicht und auch die trockenen stellen sprechen dafür. Trotzdem sollten Sie mit ihrem Kinderarzt sprechen und seine Meinung einholen.
Alles Gute
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 11.03.2004

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag | Dienstag | Mittwoch | Donnerstag
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.