Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Bei unseren Sohn(7W)besteht der Verdacht auf ND,bisher gaben wir ihm als Milch Novalac,auf der Frage bei der KÄ ob es die Milch ausschlaggebend sei und wir auf HA umstellen sollen,antwortete Sie wir können für zwei Wochen auf Milchfreie Nahrung umstellen(Sinlac).Macht das Sinn?Wir sind der Meinung das man es Stufenweise, erst die HA und wenn keine besserung eintritt dann auf die andere Nahrung umstellen.Wir geben ihm Hipp HA1,kann man ohne weiteres auf eine andere HA Marke umstellen da er direkt nach dem trinken sehr viel ausspuckt.
Danke im voraus.

von Pavlos am 21.01.2004, 08:53 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

Wenn tatsächlich Milch der Auslöser das Ekzem ist,sind die Eiweisse in der HA-Milch noch zu gross und es untrehält das Ekzem weiter.
Also entweder ganz kuhmilchfrei oder erst gar nicht ändern. Es gibt auch Spezialnahrungen (Nutramigen, Neocate u.a. ) die so kleine Eiweisse enthalten, dass keine Allergie mehr ausgelöst werden kann.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 22.01.2004

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.