Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Frage:

Ich leide unter Neurodermitis und bin jetzt in der 9 SSW.

Was kann ich schon während der Schwangerschaft tun, um einen möglichen Ausbruch der Neurodermitsi beim Baby zu verhindern oder abzuschwächen?

Sollte ich Dinge jetzt nicht mehr essen?

Welche Präparate kann ich in der SS bedenekenlos eanwenden, ohne dem Kind zu schaden, ich nehme zur Zeit nur Zinkksalbe, die hilft aber auch nicht wirklich.


Danke

von Ryana am 04.06.2003, 12:54 Uhr

 

Antwort auf:

Neurodermitis

Es gibt Studien aus Finnland und USA, die zeigen , dass eine Einnahme von Lactobazillen schon während der Schwangerschaft zu einer Alllergieverminderung führen kann. Dies wird in Deutschland erst getestet. Ansonsten sollten Sie sich ausgewogen ernähren.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 04.06.2003

Antwort auf:

Neurodermitis

Versuchen Sie es doch mal mit Aloe Vera, ist ein reines Naturprodukt und wir geben es sogar unserem Sohn(10Mon.), der Neurodermitis hat. Er hat nun seit 2 Wochen nach der ersten Einnahme wieder richtig glatte Babyhaut.Außerdem stärkt Aloe Vera das Immunsystem und trägt zum allg. Wohlbefinden bei.

Rückfragen? Tel. 05494-995016, E-Mail:
heyden.frank@t-online.de

von Manuela Heyden am 21.06.2003

Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.