Dr. med. Susanne Reibel

Dr. med. Susanne Reibel

Kinderärztin

Frau Dr. med. Susanne Reibel war ab 1989 als Kinderärztin in der Universitäts-Kinderklinik der Charité in Berlin tätig. Dort leitete sie dann ab 1998 die Ambulanz der pneumologischen und allergologischen Abteilung von Professor Dr. Ulrich Wahn, Kinderarzt und Immunologe. Ihr Hauptinteresse galt den Nahrungsmittelallergien. Heute ist Frau Dr. Reibel als niedergelassene Kinderärztin in Berlin-Schöneberg tätig.

Dr. med. Susanne Reibel

Neurodermitis

Antwort von Dr. med. Susanne Reibel

Liebe Sarah,
über die Bioresonanz weiss ich wenig und deshalb würd ich doch raten in ein paar Monaten einen Allergietest (Blut) machen zu lassen, um überhaupt einen Eindruck zu bekommen, wie stark die allergene Potenz ist.
Sie sollten bei offenen nässendenStellen auch etwas desinfizierendes trocknendes auf die Haut aufragen (z.B. farbstoffe).
Bei kortisonhaltigen Cremes ist es wichtig diese nicht 2-3 mal zu geben, sondern sie richtig auszuschleichen, denn sonst stellt sich ein sog. Rebound ein, d.h. dass die Haut wieder schlecht wird.
Liebe Grüsse
S.Reibel

von Dr. med. Susanne Reibel am 09.01.2003

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Allergie - Check
Allergien vorbeugen

Pollenflugkalender

Die Blütezeiten der häufigsten
Allergie auslösenden Pflanzen

Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.